Allgemein

Fachforum: Gute Hoffnung – jähes Ende / Wenn Geburt und Tod zusammenfallen (Sonstige Veranstaltung | Stuttgart)

Wenn Paare während der Schwangerschaft oder bei der Geburt ihr Kind verlieren, stürzt sie das in tiefe Verzweiflung. Sie müssen sich von ihrem Kind verabschieden, bevor sie es auf dieser Welt begrüßen konnten. Das Umfeld reagiert oft hilflos oder mit Unverständnis, vor allem bei einer Fehlgeburt in der frühen Schwangerschaft.

Wie können Fachkräfte in Beratung und Seelsorge sowie Hebammen und Ärzte den Frauen und ihren Partnern in der Trauer beistehen? Was hilft den Geschwisterkindern?

Wir laden Sie herzlich ein:

Interprofessionelles Fachforum
„Wenn Geburt und Tod zusammenfallen“
18. September 2019, 9:30 – 17 Uhr
Hospitalhof Stuttgart
Büchsenstr.33
70174 Stuttgart

Auszug aus dem Programm (ausführliche Fassung im Anhang):

Verlust eines Kindes in der Schwangerschaft:
Begleitung durch die freiberufliche Hebamme vor, während und nach der Geburt

Verlust eines Kindes in der (fortgeschrittenen) Schwangerschaft:
–       ein gutes Betreuungskonzept der Uniklinik Tübingen
–       wie unterstützt die Klinikseelsorge?

Landesstelle BW Palliative Care für Kinder und Jugendliche:
Anlaufstelle für Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind

Was brauchen Frauen und Männer, die ein Kind in der Schwangerschaft verloren haben?
Initiative Regenbogen „Glücklose Schwangerschaft“ e.V.

Wie trauern Kinder um ein verlorenes Geschwisterkind?
Erfahrungen aus dem Stationären Kinder- und Jugendhospiz Stuttgart

Eltern mit Verlusterfahrung: Wie unterstützen Schwangerschaftsberatungsstellen?
Moderiertes Rundgespräch

Tina Brenneisen, Das Licht, das Schatten leert.
Vorstellung des prämierten Graphic Novel, mit dem die Autorin den Verlust ihres Sohnes verarbeitet

Eventdatum: Mittwoch, 18. September 2019 09:30 – 17:00

Eventort: Stuttgart

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.
Heilbronner Straße 180
70191 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 1656-0
Telefax: +49 (711) 1656-277
http://www.diakonie-wuerttemberg.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
shares